Kindheitserinnerungen – Nusskuchen

Es war der perfekte Tag für einen Herbstspaziergang auf dem Land.

Schafe rennen

Nach der ganzen frischen Luft schmecken Kaffee & Kuchen besonders gut. Als Kind habe ich für mein Leben gerne Nusskuchen gegessen. Der sollte es heute werden und das Rezept mußte traditionell von Dr. Oetker sein. Es hat geschmeckt wie damals – auch wenn wir uns den Zuckerguß dazugedacht haben!

Stück Nußkuchen

Jetzt ist mir auch wieder eingefallen, woran mich diese stolzierend laufenden Schafe erinnern. Auch das ist eine weit entfernte Kindheitserinnerung: “Und dann ging Piggeldy mit Frederick nach Hause”🙂

MMMMM—– ‘Kalorio V3.01’ (reg.) nach Meal-Master

Title: Nusskuchen
Categories: Backen, Einfach
Servings: 16 Stück

MMMMM——————-Für den Rührteig————————–
300 g Butter oder Margerine
– weich
250 g Zucker
2 pk Vanillinzucker
2 Ms Zimt
– gemahlen
6 Sk Eier
180 g Weizenmehl
1 pk Backpulver
400 g Haselnüsse
– gemahlen
MMMMM———————-Für den Guß—————————-
200 g Vollmilchschokolade
1 tb Speiseöl
50 g Zartbitterschokolade
MMMMM————————QUELLE——————————-
– Dr. Oetker – Backen macht
– Freude, S. 26
– Erfasst von CB (https://greententacle.wordpress.com/)

1. Zum Vorbereiten heizen Sie den Backofen bei Ober- und Unterhitze
vor. Fetten und mehlen Sie die Form.

2. Für den Teig weiche Margarine oder Butter in einer Rührschüssel mit
einem Handrührgerät (Rührbesen) geschmeidig rühren. Nach und nach
Zucker, Vanillin-Zucker und Zimt unter Rühren hinzufügen, bis eine
gebundene Masse entsteht. Jedes Ei etwa 1/2 Minute auf höchster Stufe
unterrühren.

3. Mehl und Backpulver mischen, sieben, mit den Haselnusskernen
vermengen und auf mittlerer Stufe in 2 Portionen kurz unterrühren. Den
Teig in die vorbereitete Form füllen und die Form auf dem Rost in den
Backofen schieben.

Ober/Unterhitze: etwa 180 Grad (vorgeheizt)
Heißluft: etwa 160 Grad (nicht vorgeheizt)
Backzeit: etwa 50 Minuten

4. Den Kuchen 10 Minuten in der Form stehen lassen, dann aus der Form
lösen, auf einen Kuchenrost stürzen und erkalten lassen.

5. Für den Guss die Schokolade grob zerkleinern, die
Vollmilchschokolade mit dem Öl und die Zartbitterschokolade getrennt
im Wasserbad bei schwacher Hitze unter Rühren schmelzen. Den
erkalteten Kuchen mit Hilfe eines Messers oder eines Backpinsels mit
dem Vollmilchschokoladen-Guss überziehen und den Guss mit Hilfe eines
Teelöffels mit Zartbitterschokolade besprenkeln.

Abwandlung: Für einen Schoko-Nuss-Kuchen geben Sie statt 400 g nur 300
g gemahlene Haselnusskerne und 100 g gehackte Schokolade in den Teig.

Für die Springform mit Rohrboden (26 cm Durchmesser)

:Quelle : Dr. Oetker – Backen macht Freude, S. 26
:Erfasser : CB (https://greententacle.wordpress.com/)
:Erfasst am : 15. 10. 2006
:Letzte Änderung: CB (https://greententacle.wordpress.com/)
:Letzte Aender. : 15. 10. 2006
:Fingerprint : 27950236,427214616,Kalorio

MMMMM

3 Responses to Kindheitserinnerungen – Nusskuchen

  1. La Sveva says:

    Piggeldy & Frederick!!!!!
    Die hatte ich ja total vergessen!
    Und ich stand als Kind total auf sie! Gibt’s die eigentlich noch? Ich bin so selten in Deutschland, daß ich leider nicht auf dem neuesten Stand bin.

    Saluti aus Sizilien

  2. Gute Frage. Kann ich gar nicht genau sagen, da ich ja jetzt aus dem Alter raus bin und auch keine Kinder habe.

    Ein Besuch auf der P&F Homepage (siehe Link in meinem Blog Eintrag) lohnt sich aber auf jeden Fall. Schau Dir das Video an und Du wirst um Jahre zurückversetzt. Ich finde die zwei noch so niedlich wie damals.🙂

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: